Sie sind hier: Startseite > Madagaskar Reisen > Unbekannter Westen in 16 Tagen

Unbekannter Westen in 16 Tagen

Reise-Highlights:

• Der Trockenwald in Kirindy
• Belo sur Mer, Biosphärenreservat
• Fahrt Westküste Madagaskars
• Die weltbekannte Baobaballee
• Pirogenfahrt und Buckelwale (Jul-Sept)
• Der Ihotry-See
• Dornenwald und Sandstrand

Tag 1: Ankunft in Antananarivo
Bei Ankunft werden Sie von Ihrem Deutsch sprechenden Reiseleiter empfangen und in Ihr Hotel begleitet. Je nach Tageszeit entdecken Sie die Hauptstadt Madagaskars

Tag 2: Tana- Morondava -Kirindy
Nach dem Flug nach Morondava und der Fahrt nach Kirindy erwartet Sie eine Wanderung im Trockenwald. Ein Muss für Naturfreunde wegen der Bandbreite der Tierarten:  8 verschiedene Lemuren, Frösche, Vögel, Leguane und Schlangen (ungiftig) sowie den Fossa, Madagaskars größtem Raubtier. Bei Dunkelheit suchen Sie auf einer Pirsch nach den nachtaktiven Wieselmakis, Mausmakis und Geckos. Der Riesenspringratte bietet sich nur noch ein sehr begrenzter Lebensraum im Sakalava Land zwischen den Flüssen Tomitsy und Tsiribihina.

Tag 3: Kirindy-Morondava
Wanderung im Kirindy Waldst auf der Suche nach tagaktiven Lemuren wie Larvensifakas, braunen Makis, Vögeln wie Weisskopf- und Hackschnabelvangas und Reptilien wie Labordi-Chamäleon und die kleine Landschildkröte. Nachmittags erwarten Sie die verliebten Baobabs. Den Sonnenuntergang genießen Sie an der Baobab-Allee.

Tag 4: Morondava-Belo sur Mer
Auf der Fahrt entlang der Westküste liegen kleine Dörfer in den Sanddünen. Saubohnen ernähren die Leute hier, da diese auch bei Trockenheit wachsen. Ziel ist das Dorf Belo sur Mer, mit seinen geschnitzten Fischerbooten.

Tag 5: Belo sur Mer – Mitca Kirindy
Der trockene Laubwald des Nationalparks Kirindy Mitca mit seinen hoch aufragenden Baobabs hat ein besonderes Ökosystem. Nur hier lebt der endemische Berthe-Mausmaki neben 33 endemischen Vögeln und 23 Reptilienarten.

Tag 6: Belo sur Mer
Ein freier Tag zum Erkunden der faszinierenden Unterwasserwelt beim Schnorcheln.

Tag 7: Belo - Manja
Fahrt in das Landesinnere in das Nomansland zum Dorf Manja, bekannt für seinen Viehmarkt, der Händler aus dem ganzen Süden anlockt. Endlos wirkende Savannen erwarten Sie heute.

Tag 8: Manja-Morombe
Lange weiße Sandstrände und der Fluss Mankoby säumen Ihren Weg nach Morombe. Dornenwälder und Baobabs ziehen an Ihnen vorüber. In Morombe erwarten Sie viele der riesigen und seltsamen Baobabs.

Tag 9: Morombe
Heute entspannen Sie. Optional ist ein Ausflug in den Dornenwald möglich, um u.a. die Rose des Südens zu sehen, oder mit Glück auch den größten Schmetterling Madagaskars, den Schwalbenschwanz zu sichten

Tag 10: Morombe
Vormittags fahren Sie mit einer Piroge zu der gegenüberliegenden Koralleninser. Hier brüten z.B. der Rotschwanz-Tropikvogel. Je nach Saison erwarten Sie köstliche frisch gefangene Langusten vom Grill. Der Nachmittag dient der Entspannung.

Tag 11: Morombe-Ausflug zum Ihotry See
Der See bietet vielen Vogelarten Schutz, u.a. den Flamingos. Hier lebt das geheimnisvolle Volk der Mikea versteckt im Wald. Mit Glück begegnen Sie einem dieser Menschen beim Verkauf von Honig oder Jamswurzeln.

Tag 12: Morombe-Buckelwale
Juli bis September sind die Riesensäuger im Kanal von Mozambik aus nächster Nähe zu beobachten.

Tag 13: Morombe-Salary
Entlang der atemberaubenden Westküste geht es Richtung Salary. Sie passieren Dornen- und Mangrovenwälder

Tag 14: Salary-Ifaty
Heute erreichen Sie das Vezo-Fischerdorf Ifaty - ein schöner Badeort mit traumhaften Stränden. Angrenzende kleine Schutzgebiete bieten auch eine Sammlung an Baobabs und den Blick auf die Langschwanz-Erdracke.

Tag 15: Ifaty
Ein Tag am Strand – oder optional ein Ausflug ins Arboretum von Antsokay mit seiner herausragenden Sammlung an endemischen Pflanzen dieser Region, auch der seltensten Aloe suzannae.

Tag 16: Ifaty-Toliara-Antananarivo
Sie fahren in die Hafenstadt Toliara und fliegen zurück in die Hauptstadt.


Wünschen Sie eine individuelle Verlängerung dieser Reise?
Hier finden Sie unsere Anschluss-Pakete.

Haben Sie Interesse an unserer Madagaskar Reise? - Nehmen Sie gerne ganz unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Sie sind hier: Startseite > Madagaskar Reisen > Unbekannter Westen in 16 Tagen