Sie sind hier: Startseite > Mali > Highlights

Highlights Mali

  • Das Venedig Malis - Mopti

Am Zusammenfluss der beiden Flüsse Bani und Niger liegt der bedeutendste Hafen Malis. Gegründet wurde das Venedig Afrikas ursprünglich von Bozo Fischern und ist auch heute noch lebendig, vor allem Durch die sehenswerten Fischermärkte, dem aktiven Hafentreiben und den wunderschönen Handwerkerviertel. Aber auch die Komoguel Moschee sollte man mit einplanen. Neben den Ruinen der alte Stadt Hamdallaye der Fulani Könige beginnen hier viele Touren und Treks ins Dogon-Land oder weiter in den Norden nach Timbuktu.

  • Die alte Residenz der Bambara - Segou

Ebenfalls am Nigerufer gelegen zeigt Segou das Bild einer wichtigen Stadt aus der Kolonialzeit. Die Allen und Prachtbauten aus Sandstein sind prägend für eine afrikanische Stadt jener Epoche. Alt Segou und das Grab des 1. König der Bambara sollten sie sich nicht entgehen lassen.

  • Die Tafelberge von Hombori und die Hand der Fatima

Der kleine Ort ist von Bergmassiven umgeben. Ein Teil des Dorfes liegt hoch oben in den Felsen, der andere an der geteerten Durchgangsstrasse. Dienstags ist Markttag. Von weither kommen die Händler und Käufer um Waren und Neuigkeiten auszutauschen.  Dem echten Kletterer ist Hombori die Basis für anspruchsvolle Klettertouren in spektakulärer Felslandschaft. Das höchste Bergmassiv, der Hombori Tondo mit 1.155m,  ein weithin sichtbarer Sandsteinklotz, ist die leichtere Herausforderung, die berühmteste Felsformation, der Gami Tondo, auch Fatimas Hand genannt, fordert selbst erfahrene Kletterer. Von Dountza kommend wirkt das Bergmassiv ca 10 km vor Hombori je nach Blickwinkel wie eine menschliche Hand.

Die berühmten Tafelberge von Hombori zeichnete der Forschungsreisende Heinrich Barth bereits Mitte des 19. JH.

  • Debo See im Niegerbinnendelta

Der gewaltigen Débo-See, ist das saharische Binnenmeer schlechthin, gelegen im Nigerbinnendelta. Eine Pinasse, ein zu einem Passagierboot umgebautes Lastschiff mit Motor, bringt Sie durch die Sahara, wo Sie u. a. den dort lebenden Tuareg und Mauren begegnen. Unterwegs beobachten Sie, wie die Landschaft zwischen kleinen Dörfern und endlosen Weiten abwechselt. Übernachtungen direkt am Flussufer in Biwaks unter freiem Himmel sind ein Erlebnis für sich! Besuchen Sie auch in Kotta, am Seeufer gelegen, die einzigartige im sudanesischen Baustil errichtete Kotaka-Moschee, die schönste im Niger–Binnendelta. Sie lassen das lebhafte Treiben hinter sich und verfolgen den  Alltag der Viehhirten an den fruchtbaren Ufern. Sie beobachten die Bozo und Somono Fischer, ihre Fangmethoden und Konservierungstechniken, während Sie mit der Pinasse auf dem Fluss der Götter entlang gleiten. Der Débo See  ist ein wahres Vogelparadies. Einzelne Vögel wie auch ganze Schwärme ziehen über Sie hinweg. Genießen Sie die Stille und die einmalige Natur, zum Greifen nah. Sie treffen auf Peul Siedlungen und besuchen kleine Lehmmoscheen. Das Niger Binnendelta ist wohl die eindrucksvollste Flusslandschaft unserer Erde.

  • Festivals in Essakane und Ségou

Erleben Sie den Rhythmus Afrikas hautnah. Malis Festivals werden sie in ihren Bann ziehen und verzaubern. Kaum ein anderes afrikanisches Musikfest bietet so viele bekannte und unbekannte Künstler in einmaliger Kulisse.
Weitere Infos über die Festivals finden sie hier.

Sie sind hier: Startseite > Mali > Highlights